Samstags Fest
Hallo liebe MitstreiterInnen,

wie vielleicht schon bekannt ist nächste Woche (25.06) die Brühler
Innenstadt "versorgt".

Das "Bündnis NEIN zum großen Rathausanbau" veranstaltet an diesem
Samstag, also auf der Zielgeraden, ihr Straßenfest.

Ankündigung siehe im Anhang, außerdem der Bericht aus der Zeitung, in
dem alles steht was passieren soll (Musik, Aktionen etc) das ich hier
dann nicht lang wiederholen will.



Viele Grüße
Felix. Bernd und Harry
Flyer_Endfassung_Kumm loss mer fiere_RAB[...]
PDF-Dokument [1.0 MB]

Stand der Dinge am 19.06.2016

 

Hallo MitstreiterInnen,

 

das Wochenende war wieder ein Erfolg. Unser Stand auf dem Markt neben den Ständen der Parteien war sehr wirkungsvoll. Sehr zum Mißfallen der Politiker haben etliche Bürger nach einer Ansprache durch uns direkt den Weg zum Wahlbüro gefunden oder haben ihre Ansicht den Politikern vorgetragen.

Am Sonntag hatte die Feuerwache den Tag der offenen Tür bei sehr gutem Besuch. Harry und ich haben zwei Stunden mit Plakatständer Flyer verteilt. Die Feuerwache hat es begrüßt, aber Herr Meth kam wütend auf uns zugelaufen. Anscheinend ist die Nervosität sehr groß.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Bernd Boecken

Hallo liebe MitstreiterInnen,

am Dienstag findet in der Erich Kästner Schule eine Infoveranstaltung der Stadtverwaltung zum Thema Rathausanbau Steinweg statt.

Wir sollten als Bürgerinitiative mit so vielen Leuten anwesend sein, wie möglich.

Bernd und ich werden genügend Flyer dabei haben, um an den Eingangsbereichen der Schule zu Flyern.

Hier der Link der Veranstaltung.

http://www.bruehl.de/tourismus/eventstart/events_2016/106080100000049920.php

 

Infostände vom 11.06.

 

Liebe MitstreiterInnen

 

Der gestrige Tag war wieder ein Erfolg. Wir waren an drei Stellen (Steinweg, Giessler-Galerie und Thüringerplatz ) vertreten.

Ich habe etwa zwei Stunden vor dem Rewe-Markt auf dem Thüringer Platz gestanden. Kein einziger BürgerInn , die ich angesprochen habe, war für den Neubau. Ich hoffe, sie gehen auch alle zur Abstimmung. Außerdem habe ich festgestellt, daß viele ältere Personen Schwierigkeiten haben, die Frage und vor allem das Beiheft zu verstehen. Damit laufen wir ein Risiko, dass die Unterlagen im Papierkorb landen. Es ist deshalb sehr wichtig, die Bürger anzusprechen und nicht nur die Flyer zu verteilen.

 

Wir haben jetzt noch drei Wochen vor uns. Ich appelliere nochmal an alle , sich aktiv

zu beteiligen. Wir schaffen es sonst nicht, die nötige Präsenz zu zeigen, zumal die attac und die Linke überhaupt nicht zu sehen sind.

 

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Boecken

 

 

Bürgerinitiative Rathaus Steinweg Brühl, den 7. Juni 2016 Pressemitteilung                    Die Bürgerinitiative Rathaus Steinweg hat beim LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland einen Antrag auf Erweiterung des bestehenden Denkmalschutzes für das Rathaus Steinweg um den Anbau aus dem Jahre 1960 gestellt. Nach Recherchen der Initiative erfüllt der Anbau alle Voraussetzungen für einen Denkmalschutz. Beide Gebäudeteile stehen in einem unmittelbaren funktionalen Zusammenhang. Der von dem bekannten Brühler Architekten Josef Bädorf entworfene Anbau weist die typischen Merkmale der Architektur der sechziger Jahre auf. Zahlreiche Gebäude dieser Stilepoche wurden inzwischen unter Denkmalschutz gestellt. Städtebaulich kommt dem Ensemble eine stadtbildprägende Bedeutung für das Zentrum der Brühler Altstadt zu. Es gibt ein breites öffentliches Interesse an der Erhaltung des Anbaus. Die Bürgerinitiative hatte bereits in 2012 rund 4500 Unterschriften von BürgerInnen eingeholt, die den Erhalt forderten. Nach Aussage des Planungsbüros Hahn Helten in Aachen sowie von lokalen Architekten ist die Sanierungsfähigkeit auch unter Wahrung heutiger Standards wie energetische Ausstattung, Brandschutz und Barrierefreiheit gegeben. Der rein wirtschaftliche Vorteil gegenüber einem Abriss und Neubau ist offensichtlich.          Dr. Bernd Boecken als Vertretungsberechtigter

Liebe Mitstreiter/Innen, die Sticker und Buttons sind fertig. 28.05.2016

 

 

 

Hallo liebe MitstreiterInnen

die Flyer sind vom Druck eingetroffen. Jeder der mag, kann sich ein Paket holen, um sie an Freunde , Nachbarn, Mitbewohner im Haus, Straße oder Umgebung zu verteilen.

Oder wir bringen sie auch gerne vorbei.

Meldet euch und sagt wo ihr sie verteilen wollt und wie viel, damit wir eine Übersicht haben.